Private Krankenversicherung - Bester Anbieter (01) 358 05 66 0

Tipps & Infos

Wo liegen die Prioritäten der ÖsterreicherInnen wenn es um Vorsorge geht? Bild: Adobe Stock

Vorsorge-Studie Österreich: So wichtig ist uns unsere Gesundheit

Pension, Gesundheit, Finanzen, Pflege - Vorsorge-Themen, die die ÖsterreicherInnen beschäftigen. Das unterstreicht auch die neue IMAS-Studie im Auftrag von „s Versicherung", Erste Bank und Sparkassen.


Ziel der empirischen Untersuchung des IMAS (Institut für Markt- und Sozialanalysen) war es, das Bewusstsein und Verhalten der ÖsterreicherInnen in Bezug auf die Pensions- und Gesundheitsvorsorge zu erheben. Für die Studie wurden im September und Oktober vergangenen Jahres 1000 ÖsterreicherInnen zwischen 16 und 65 Jahren zu Vorsorge-Themen befragt.

Top Lebensträume im Alter: Gesundheit auf Platz 1

Der wohl interessanteste Punkt, der sich aus der Umfrage herauskristallisiert, ist die Tatsache, dass 91% der ÖsterreicherInnen den Wunsch, im Alter „keine größeren gesundheitlichen Probleme zu haben“ als bedeutsamsten Lebenstraum definieren. Gefolgt vom Wunsch, finanziell abgesichert zu sein (81%), nicht einsam zu sein und viel Kontakt zu anderen Menschen zu haben (71%), jemanden in der Nähe zu haben, mit dem sie sich regelmäßig unterhalten können (68%) und später auf ausreichend Pension zurückgreifen zu können (68%). Die Umfrage unterstreicht also einmal mehr, wie wichtig den ÖsterreicherInnen ein langfristig gesundes Leben ist. Und auch in Bezug auf die private Vorsorge belegt die Gesundheit klar Platz eins.

Auch bei der Vorsorge hat die Gesundheit Priorität

Auch bei der Frage nach dem „wichtigsten Vorsorgethema“ ordneten die Befragten die Gesundheit eindeutig als bedeutendstes Thema ein. Die zentralen Vorsorge-Themen 2020 sind: Gesundheit mit 72% an 1. Stelle, gefolgt von Pension, Familie, Unfall, kurzfristig verfügbare finanzielle Reserve, Pflege, Vermögens-/Kapitalaufbau für die Zukunft sowie Freizeit und Reisen mit 34%.

Langfristig gesund bleiben: Eigenverantwortung und Glücksspiel

Vorsorge für ein langfristig gesundes Leben – das wünscht sich also der Großteil der ÖsterreicherInnen. Dies ist jedoch oft kein Leichtes! Einerseits ist ein entscheidender Teil der eigenen Gesundheit die Eigenverantwortung: In Form von gesunder Ernährung, ausreichend Bewegung. Stressreduktion, regelmäßiger Vorsorge-Untersuchungen u.Ä. Krankheiten und Unfälle kommen andererseits, trotz aller Bemühungen, oft aus heiterem Himmel – hierbei ist es wichtig, vorbereitet zu sein und ein kompetentes und verlässliches Gesundheits-Team an seiner Seite zu haben, bei dem man im Notfall gut aufgehoben ist. Doch wie gut aufgehoben fühlen sich die ÖsterreicherInnen im öffentlichen Gesundheitssystem?

Zufriedenheit mit dem Gesundheitssystem

Da die Gesundheit für die ÖsterreicherInnen eine dermaßen wichtige Rolle spielt, ging man in der Studie auch auf die Frage ein, wie die TeilnehmerInnen das öffentliche Gesundheitssystem in Österreich bewerten. Fühlen sie sich gut aufgehoben? Glauben sie, auch bei KassenärztInnen und im öffentlichen Spital nach den höchsten medizinischen Standards behandelt zu werden? Die Ergebnisse zeigen, dass sich 47% der Befragten im öffentlichen Gesundheitssystem “medizinisch ausreichend gut behandelt” fühlen, während 50% der TeilnehmerInnen das Gefühl haben, “medizinisch überhaupt nicht ausreichend behandelt” zu werden. Ein Bild, das sich in den letzten Jahren manifestiert hat: Die ÖsterreicherInnen wünschen sich bei der medizinischen Betreuung mehr Zeit, Aufmerksamkeit und das Gefühl, ernst genommen und verstanden zu werden.

Die Lösung?

Ob für die regelmäßige Vorsorge, im Krankheitsfall, bei anstehenden Operationen oder bei Entbindungen - ob für sich selbst oder seine Liebsten: Eine private Krankenversicherung garantiert die beste medizinische Versorgung beim Wahlarzt/Spezialisten des Vertrauens und im Spital.

Private Krankenversicherung als beste Gesundheitsvorsorge: Mit Unterstützung von PRIVATpatient.at genießen sie neben kurzen Wartezeiten auch die hochwertigste und ausführlichste medizinische Versorgung beim Arzt/der Ärztin Ihres Vertrauens. Einfach unter (01) 961 9173 anrufen und jetzt kostenlos informieren!


Quelle:

https://news.wko.at/news/oberoesterreich/IMAS-Vorsorgestudie-2020_Obero-sterreich.pdf

zurück zur Übersicht

Was Sie noch interssieren könnte:

Wir sind jetzt erreichbar!

(01) 358 05 66 0 anrufen

✓ beste Beratung kleinste Prämie

+++ BREAKING NEWS +++

Dauerhafter Preisanstieg ab 2021.
Schließen Sie noch bis 15.12. ab!

Wir ersuchen um Ihre Zustimmung für Cookies. Marketing-Cookies werden erst mit Ihrer Zustimmung verwendet, unsere Website ist werbefrei.