(01) 358 05 66 0

Preline Blindtext Information für Sie:

Tipps & Infos

Es gibt bestimmte Untersuchungen, die Frauen - unabhängig von familiären Vorerkrankungen - regelmäßig durchführen lassen sollten.

Gesundheit

Vorsorge: Diese Untersuchungen sollten Frauen regelmäßig durchführen lassen

Vorsorgeuntersuchungen können uns jede Menge Sorgen, Geld und vor allem ernstzunehmende Erkrankungen ersparen. Wir haben die wichtigsten Check-Ups zusammengefasst.


Wenn es um Gesundheitsvorsorge geht, ist es in erster Linie wichtig, auf wiederkehrende Beschwerden und familiäre Vorerkrankungen zu achten. Gibt es in der Familie beispielsweise Brust- oder Hautkrebsfälle, sollte man bereits in jungen Jahren regelmäßig zur Vorsorge gehen. Doch selbst bei bester Gesundheit und ohne Vorbelastungen gibt es einige Untersuchungen, die frau regelmäßig durchführen lassen sollte.  

Regel Nr. 1: Gynäkologische Vorsorge ernst nehmen! 

Mindestens 1 Mal pro Jahr sollten Frauen zur gynäkologischen Vorsorge zu gehen. Hierbei werden u.a. Brust und Achselgewebe auf Knoten abgetastet, die Gebärmutter untersucht und ein Krebsabstrich gemacht. Spätestens ab dem 30. Lebensjahr sollten diese Untersuchungen jährlich durchgeführt werden. Um Erkrankungen früh genug zu erkennen, wird aber dazu geraten, schon in jungen Jahren regelmäßig zum Gynäkologen zu gehen. Ab dem 50. Lebensjahr wird eine Mammographie empfohlen.  

1 Mal pro Jahr: Haut, Zähne und Augen 

  • Rechtzeitig erkannt, ist Hautkrebs zu fast 100% heilbar. Einmal jährlich – besonders wenn es in der Familie Hautkrebsfälle gibt – sollten Muttermale auf Auffälligkeiten untersucht werden. Hierbei ist es auch besonders wichtig, den Arzt bei der Untersuchung auf Veränderungen hinzuweisen.  

  • Geht es um die Zähne, gilt: Umso früher kleine Schäden erkannt werden, desto weniger schmerzt es im Mund und in der Geldbörse. Mindestens 1 Mal pro Jahr sollten die Beißerchen daher beim Zahnarzt des Vertrauens professionell gereinigt und unter die Lupe genommen werden.  

  • Apropos unter die Lupe nehmen: Augenärzte raten dazu, mit dem Nachwuchs zwischen dem 10. und 14. Monat das erste Mal zur augenärztlichen Kontrolle zu gehen. Nachfolgend wird empfohlen, die Augengesundheit zwischen 10 und 40 Jahren alle 2-3 Jahre überprüfen zu lassen. Ab dem 40. Lebensjahr, sowie mit Kurzsichtigkeit ab 2-3 Dioptrien sollte man 1 Mal jährlich zur Netzhautvorsorge-Untersuchung gehen. 

Darmgesundheit  

Ab dem 50. Lebensjahr wird die erste Darmuntersuchung empfohlen, da das Krebsrisiko ab diesem Alter massiv steigt. In Österreich erhalten etwa 5000 Menschen jährlich die Diagnose Darmkrebs, bei Frauen ist er nach Brustkrebs die zweithäufigste Krebserkrankung. Auch hier ist Früherkennung essentiell und rechtzeitiges Entfernen von Vorstufen kann Leben retten.  

Großes Blutbild 

Wer (im wahrsten Sinne des Wortes) darüber im Bilde sein will, wie es um seine Gesundheit steht, kann ein großes Blutbild machen lassen. Hierbei werden die wichtigsten Werte, wie etwa Cholesterin, Schilddrüsenparameter sowie Nieren-, Blutzucker- und Leberwerte durchgecheckt und man erfährt Schwarz auf Weiß, was der Körper braucht.  

Gesund ohne Kompromisse: Jede private Krankenversicherung von PRIVATpatient.at enthält zumindest alle 2 Jahre einen umfangreichen Gesundheits-Check, der den Umfang der üblichen Gesundenuntersuchung deutlich übersteigt.  Einfach unter (01) 961 9173 anrufen und jetzt kostenlos informieren! 

 
Quellen:
https://www.krebshilfe.net/information/statistik/ 

zurück zur Übersicht