(01) 358 05 66 0

Tipps & Infos

Es wird immer heißer: So reagiert der menschliche Körper auf die extreme Hitze und so können wir gegensteuern.

Gesundheit

Hot Summer: Wie sich Hitze auf unseren Körper auswirkt und worauf man achten muss

Der Sommer zehrt an unseren Kräften. Die Hitze macht uns müde, schlapp und kraftlos. Aber was genau passiert bei extrem hohen Temperaturen mit unserem Körper und wie können wir gegensteuern?


Das Eis an den Polen schmilzt, der Meeresspiegel steigt und die Jahreszeiten zeigen sich immer öfter von ihrer extremen Seite. Schneechaos, Stürme, Überschwemmungen und überdurchschnittlich heiße Sommer stehen auf der Tagesordnung. Und besonders Letzteres macht uns zurzeit zu schaffen. 

Ein Heizkörper in der Hitze 

Der menschliche Körper verhält sich wie ein Heizkörper. Durch Bewegung, Organtätigkeiten, Stoffwechsel und Co produziert er unentwegt Wärme – und diese muss irgendwie abgegeben werden. Hierbei gilt: Umso höher der Unterschied unseres im Schnitt 37°C warmen Körpers zur Außenwelt, desto besser kann die überschüssige Wärme "abgestoßen" werden. Während einer Hitzewelle kann dies also zu einem ganz schönen Kraftakt für unseren Organismus werden. Die Durchblutung unserer Haut nimmt zu, unsere Gefäße weiten sich, um die Wärme schneller abzuleiten, der Blutdruck sinkt und wir schwitzen wie die Hunde. 

Hitze als Belastung für Körper und Psyche 

Besonders für Menschen mit ohnehin niedrigem Blutdruck - wie Kinder oder SeniorInnen - werden die heißen Tage zur großen Belastung. Wird der Blutdruck durch die enorme Hitze immer weiter verringert, kann das Herz nicht mit genügend Blut und das Gehirn nicht mit genug Sauerstoff versorgt werden und es kommt zum Hitzekollaps.Doch nicht nur für unsere Körperfunktionen wird die Hitze zur Gefahr. Auch unsere mentale Gesundheit leidet unter den hohen Temperaturen. Studien der “Meduni Wien” zeigen, dass es während Hitzewellen insbesondere bei geschwächten und älteren Menschen zu einem Anstieg von Depressionen und Angstzuständen kommt. Die heißen Nächte tragen außerdem zu einer verminderten Schlafqualität bei, was sich wiederum negativ auf die Stimmung, Leistungsfähigkeit, und Konzentration auswirkt. 

Hundstage: Wie verhält man sich richtig? 

Bei extremer Hitze sollten Sonnenschutz, Kopfbedeckung, Wasser und Schatten auf der Tagesordnung stehen. Entwässernde Genussmittel wie Kaffee, Zigaretten und Alkohol entziehen dem Körper Flüssigkeit und sollten daher vermieden werden. Und auch bei Klimaanlagen sollte man Vorsicht walten lassen: Der extreme Wechsel zwischen kalten Räumen und der heißen Außentemperatur macht Kreislauf zu schaffen und auch die Verkühlungsgefahr steigt durch die kühle Luft enorm. Für die heiße Zukunft empfiehlt es sich, auf körperliche Fitness und leichte, nährstoffreiche Speisen zu setzen und den Körper stets mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen. Sollten Sie anhaltende Probleme mit dem Kreislauf haben oder anderweitig merken, dass die Hitze Ihrer Gesundheit stark zusetzt, wenden Sie sich umgehend and den Arzt/die Ärztin Ihres Vertrauens. 

Kurze Wartezeiten und die beste medizinische Betreuung: Für Kunden von PRIVATpatient.at werden die Kosten für Wahlärzte und alternative Heilmethoden übernommen: Einfach unter (01) 961 9173 anrufen und jetzt kostenlos informieren! 

Quellen: 

https://www.meduniwien.ac.at/web/ueber-uns/news/detailseite/2017/news-im-august-2017/klimawandel-und-gesundheit-das-buch-zum-rekordsommer/ 

zurück zur Übersicht

Was Sie noch interssieren könnte: