side-area-logo

 Wahlarzt ambulant

 Themenschwerpunkt: Erkrankung der Schilddrüse

Eine Störung der Schilddrüse kann nicht nur einen Kinderwunsch erschweren, sondern auch zu Schwangerschaftskomplikationen führen. Wir haben die wichtigsten Infos zum Thema Schilddrüse, Kinderwunsch & Schwangerschaft gesammelt:

1. Schilddrüse & Kinderwunsch

Bei unerfülltem Kinderwunsch unterziehen sich Paare oft vielen Untersuchungen und Folgebehandlungen, doch die Schilddrüse wird dabei häufig übersehen. Doch genau hier kann der Grund für die Unfruchtbarkeit liegen: Sowohl eine Überfunktion als auch eine Unterfunktion der Schilddrüse können eine Ursache dafür sein, dass das Wunschkind ausbleibt. Klappt es schließlich mit der Schwangerschaft, ist laut Schilddrüsen-Experten Dr. Heydari, Facharzt für Nuklearmedizin und Schilddrüsen-Spezialist bei Woman & Health, vor allem das Beobachten des TSH-Werts von großer Bedeutung.

2. Während der Schwangerschaft

Wenn vor der Schwangerschaft schon eine Schilddrüsenüber- oder Unterfunktion bestanden hat, brauchen Patientinnen meist mehr medizinische Betreuung im ersten Trimester als eine vollkommen gesunde Frau.

„Werdenden Mütter benötigen mehr Jod, denn der Hormonbedarf steigt automatisch in der Schwangerschaft. Daher ist vor allem während der Schwangerschaft auf eine richtige Ernährung zu achten, um den verstärkten Jodbedarf zu decken.“, so Dr. Heydari.

Eine Schwangerschaft kann in den ersten Wochen und Monaten manchmal Symptome auslösen, die einer Schilddrüsenstörung ähnlich kommen: Gewichtsverlust, andauernde Übelkeit und Herzklopfen. Sollten diese Probleme auftreten, sollte das auf jeden Fall mit einem Arzt abgeklärt werden.

3. Symptome von Über- & Unterfunktion

Eine Schilddrüsenerkrankung kann während der Schwangerschaft einige Symptome auslösen, die auch bei einer „normalen“ Schwangerschaft häufig auftreten:

4. Risiken bei Nicht-Behandlung

Werden Schilddrüsenerkrankungen während der Schwangerschaft nicht diagnostiziert und bleiben unbehandelt, kann das schwere Auswirkungen auf Mutter und Baby haben.

„Bereits eine latente Schilddrüsenunterfunktion kann die Entwicklung des ungeborenen Kindes beeinträchtigen. Zudem ist das Risiko für Fehlgeburten sowie Frühgeburten durch eine unbehandelte Erkrankung der Schilddrüse erhöht.“, so Dr. Heydari.

Sollte also schon vor der Schwangerschaft eine diagnostizierte Schilddrüsenerkrankung bestehen, muss das dem behandelnden Arzt unbedingt mitgeteilt werden. Nur so kann die Behandlung entsprechend angepasst werden.

5. Richtige Behandlung

Alle 26 niedergelassen Fachärzte für Nuklearmedizin in Wien verfügen über keine Kassenverträge (Quelle: praxisplan.at), sind also durch die Bank Wahlärzte. Bestenfalls erstatten die Kassen nur einen geringen Teil der Kosten. Die umfassende Betreuung im Zuge von Schilddrüsenbehandlungen bei Kinderwunsch verursachen der Patientin oft einen Aufwand von rund 2.000 Euro.

War die Behandlung erfolgreich, und die ersehnte Schwangerschaft tritt ein, stehen Schwangerschaftsuntersuchungen & Pränataldiagnostik an. Da 2/3 aller Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe im Raum Wien ebenso ohne Kassenvertrag als Privatarzt tätig sind, liegen die Kosten im günstigen Fall bei zusätzlichen rund 1.500 Euro. Wegen geschlossener Stationen für Geburtshilfe (z.B. Hanusch-KH), Hebammen-Mangel und monatelangen Wartelisten für Entbindungen in öffentlichen Spitälern entscheiden sich viele Frauen für den angenehmen und schönen Weg einer Geburt in einem Privatspital mit dem Arzt ihres Vertrauens, bedeutet nochmals eine Zahlung von ca. 6.000 Euro.

PRIVATpatient hat neue Lösungen für Patientinnen mit Schilddrüsenerkrankungen entwickelt, die sowohl diese Kosten, also auch allfällige weitere Privatarzt & Alternativmedizin inklusive Physiotherapie, Psychotherapie, Medikamente und Heilbehelfe (Brillen, Kontaktlinsen, Schuheinlagen etc.) übernehmen.

Viele Arztleistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht oder nur zu einem geringen Teil übernommen.

Praxisbeispiel Behandlung FA f. Orthopädie

Honorar Wahlarzt  130 €
Kostenerstattung GKK      6 €
Eigenanteil Patientin  124 €

Praxisbeispiel OP ambulant FA f. Gynäkologie

Honorar Wahlarzt (Elektrokoagulation & Narkose)  630 €
Kostenerstattung GKK     30 €
Eigenanteil Patientin   600 €

Wer sich die beste medizinische Betreuung beim Arzt des Vertrauens wünscht, muss sich entscheiden: Alles selbst bezahlen oder

Eine Wahlarzt-Versicherung, die ALLE tariflichen Kosten übernimmt nach dem Motto „All You Can Arzt“
  • Wahlärzte & Alternativmediziner
  • Ganzheitsmedizinische Behandlungen durch Therapeuten: Bachblütentherapie, Bioresonanztherapie, Homöopathie, Kinesiologie, Shiatsu, TCM, etc. bis 331 € pro Jahr
  • Physiotherapie, Osteopathie, Craniosacraltherapie, Lymphdrainage, Heilgymnastik, Heilmassage, Ergotherapie, Logopädie, Spiraldynamik, Betreuung durch Hebammen, etc. bis 328 € pro Jahr
  • Psychotherapie bis 503 € pro Jahr
  • Medikamente, homöopathische Arzneimittel & Impfstoffe bis 326 € pro Jahre
  • Brillen, Kontaktlinsen, refraktive Augen-OP, Schuheinlagen, etc. bis 326 € pro 2 Jahre

Gesamtleistung pro Person / Kalenderjahr: 2.230 €

Susanne K., 32 Jahre alt
Monatsprämie: 47,45 €

Kinder bis 18 Jahre
Monatsprämie: 24,48 €

  • Wahlärzte & Alternativmediziner
  • Mundhygiene bis 100 € pro Jahr
  • Physiotherapie, Akupressur, Osteopathie, Kinesiologie, Shiatsu, Reflexzonenmassage, Logopädie, Betreuung durch Hebammen bis       335 € pro Jahr
  • Psychotherapie bis 275 € pro Jahr
  • Medikamente, homöopathische Arzneimittel & Impfstoffe bis 275 € pro Jahr
  • Brillen, Kontaktlinsen, Schuheinlagen, etc. bis      160 € pro Jahr

Gesamtleistung pro Person / Kalenderjahr: 2.155 €

Lisa M., 32 Jahre alt
Monatsprämie: 48,89 €

Kinder bis 20 Jahre
Monatsprämie: 21,66 €

  • Wahlärzte & Alternativmediziner
  • Zahnbehandlung & Zahnersatz
  • Mundhygiene bis 120 € pro Jahr
  • Physiotherapie, Ergotherapie, Heilgymnastik, Heilmassagen, Reflexzonenmassage, Bestrahlungen, Lymphdrainage, Logopädie, etc. bis 500 € pro Jahr
  • Betreuung durch Hebammen bis 500 € pro Jahr
  • Psychotherapie bis 500 € pro Jahr
  • Medikamente, homöopathische Arzneimittel & Impfstoffe bis 500 € pro Jahr
  • Brillen, Kontaktlinsen, refraktive Augen-OP, Schuheinlagen, Verbandsmaterial, Hörapparate, etc. bis 400 € pro 2 Jahre
  • Raucherentwöhnung, Ernährungsberatung, Schwangerschaftsgymnastik, Fitness-Check, etc. bis 300 €

Gesamtleistung pro Person / Kalenderjahr: 2.500 €
+ Zahnarzt/Zahnersatz/Mundhygiene:          1.100 €

Anna S., 32 Jahre alt
Monatsprämie: 76,07 €

Kinder bis 18 Jahre
Monatsprämie: 31,85 €

Unsere Empfehlung: einfach anrufen

0800 22 10 62 (kostenfrei)

ODER
logo1
Rückrufservice



Denn wirklich individuell geht nur, wenn man miteinander spricht.